Kategorie: Allgemein

Ensemble

Unser Ensemble

 

Darsteller: Patrick Borchardt, Arlette Buchmann, Karin Gültlinger, Torsten Ibach, Deborah Kämmerling, Martin Kornmeier, Justine Kreutzer, Larissa Lang, Christian Lidy, Kimberly Müller, Anatoli Rabinstein, Hannah Seibel, Nina Sumser, Hannah Ziesche
Regie: Martin Kornmeier
Regieassistenz: Yvonne Melchior
Organisation: Julia Rützel, Martin Kornmeier, Yvonne Melchior
 TiP_2015-7 Patrick Borchardt

1987 in Neustadt/Weinstraße geboren. Er arbeitete von 2004 bis 2010 in der Jugendabteilung des Chawwerusch Theaters Herxheim (Pfalz) – zunächst als Schauspieler, anschließend als Regieassistent. 2006 bis 2008 folgte ein – im Nachhinein zum Glück – abgebrochenes Studium der Geschichte und Theaterwissenschaft an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Von 2011 bis 2014 studierte er an der Theaterakademie Mannheim Regie.

Regieassistenzen im Rahmen seiner Ausbildung: „Freie Sicht“ (Regie: S. Amini), „Der Hässliche“ (Regie: S. Prietz), „Viel Lärm um nichts“ (Regie: S. Kraka). Eigene Regieprojekte im Rahmen der Ausbildung: „Urmel aus dem Eis“, „Alice im Wunderland“, „Crash Kids“. Als Schauspieler war er unter anderem zu sehen als Wesir in „Aladdin und die Wunderlampe“ (Regie: S. Kraka), als Jonathan in „O Vater, armer Vater, Mutter hing dich in den Schrank und ich bin ganz krank“ (Regie: C. Flick) und zuletzt als Adam Trainsmith in Alan Ayckbourns „Ein komisches Talent“ (Regie: C. Ehmer). Ab November 2015 wird er die Regie an der Kleinen Bühne Landau übernehmen.

 TiP_2015-3 Arlette Buchmann

wurde 1980 in Thüringen geboren und arbeitet als Psychologin in Mannheim. Seit 2008 wirkte sie in verschiedenen Projekten am Theaterhaus TiG7 mit. Unter anderem war sie im Rahmen des Schwindelfrei Theaterfestivals („Corpus Delicti –Je est un autre“; „Out of/Jenseits von Mannheim“) und des internationalen TiG7-Projekts „Eine Welt 2011″ zu sehen. Zuletzt wirkte sie bei der „Winterreise“ mit.

 

 

 

 

 TiP_2014-1 Karin Gültlinger

lebt und arbeitet in Mannheim. Nach dem Studium der Germanistik und der Klassischen Philologie (Latein) ging sie ein Jahr lang in die USA. Sie absolvierte anschließend ein Volontariat, arbeitete als Redakteurin und ist jetzt im Bildungsbereich tätig. Sie spielt seit 30 Jahren Theater (u. a. „Gefährliche Liebschaften“, „Hamlet“, „Die Vagina-Monologe“, „Jungfrauen und Madonnen“, „Mumien“. Karin Gültlinger ist seit 1999 im Vorstand des Trägervereines des Theaterhauses TiG7. Zuletzt war sie u. a. zu sehen im Projekt „Out of Mannheim“, in „Frau Müller muss weg“ sowie in „Die Wahrheit“.

 TiP_2015-11 Torsten Ibach

1984 in Rheinmünster geboren. Er absolvierte seine Ausbildung an der Theaterakademie Mannheim, die er 2008 erfolgreich abschloss. Engagiert war er an Theatern in Mannheim und am Augus-Theater in Neu-Ulm (u. a. „Macbeth“, „Andorra“, „Frühlingserwachen“, „Antigone“, „Oleanna“, „Hallo und Adieu“, „Richard der Zweite“). Er spielte außerdem in zahlreichen Kurzfilmen und ist als Sprecher tätig. In der Produktion „Ein Sommernachtstraum“ ist er u. a. als Puck zu sehen.

 TiP_2015-1 Deborah Kämmerling

1996 in Lengerich (NRW) geboren, studiert seit 2014 an der Universität Mannheim im Studiengang „Unternehmensjurist/in (LL.B.)“. Deborah spielt seit mehreren Jahren Theater, zunächst Schultheater, derzeit im Forum Mannheim sowie im Ensemble von Theater im Park.

 

 

 

 

 

 TiP_2015-2 Martin Kornmeier

1966 in Offenburg geboren; Hochschullehrer; er studierte Betriebswirtschaftslehre in Mannheim (anschließend Promotion an der TU Dresden). Bis 2007 war er Ensemblemitglied von „die bühne e.V. – das theater der tu dresden“; seit der Spielzeit 2007/2008 ist er am Theaterhaus TiG7 tätig. Seit 2001 wirkte er in mehr als 40 Produktionen als Schauspieler mit, u. a. in „Die Wahrheit“, „Leonce und Lena“, „Frau Müller muss weg“, „Abend in Cape Cod“, „I hired a contract killer“, „Mumien“, „Kunst“, „Krankheit der Jugend“, „Fräulein Julie“, „Philoktet“, „Draußen vor der Tür“. Hinzu kommen mehrere eigene Regiearbeiten, u. a. „Tod eines Handlungsreisenden“ (A. Miller), „Frühlings Erwachen“ (F. Wedekind), „Ein Sommernachtstraum“ (W. Shakespeare) sowie „Leonce und Lena“ (G. Büchner).

 TiP_2015-10 Justine Kreutzer

am 12.8.1991 in Offenbach geboren. Im Sommer 2010 schloss sie ihre Fachhochschulreife und Ausbildung als staatlich geprüfte Assistentin für Design und visuelle Kommunikation in der BBS Technik 2 in Ludwigshafen ab. Von Juni 2011 bis April 2015 besuchte sie die Theaterakademie Mannheim und erhielt dort ihre staatlich geprüfte Bühnenreife. An der Theaterakademie Mannheim konnte man sie in den Produktionen „I AMphitryon“ (Regie H. Metzner), „Viel Lärm um nichts“ (Regie S. Kraka), „Aladdin und die Wunderlampe“ (Regie S. Kraka), „Alice im Wunderland“ (Regie S. Kraka, P. Borchardt) und „Urmel aus dem Eis“ (Regie P. Borchardt, S. Kraka) sehen. Außerdem wirkte sie mit bei „Don’t believe the Hype“ (Regie V. Güssow, Theater Heidelberg) und bei „Kontrollverlust“ („97 m überm Meer“ / Theaterfestival Mannheim; Regie: S. Kraka, M. Heinemann-Jaillet ).

TiP_2014-16 Larissa Lang

ihre Liebe zum Theater entdeckte sie in der Theater-AG ihrer früheren Schule, wo sie erstmals in Shakespeare’s Sommer-nachtstraum mitspielte. Durch ihren damaligen Theaterlehrer lernte sie das TiG7 kennen, wo sie 2013 am Workshop zum Sommernachtstraum teilnahm. Seither ist Larissa Ensemble-mitglied bei „Theater im Park“.

 TiP_2015-4 Christian Lidy

1976 in Mannheim geboren. Er studierte Schauspiel in Stuttgart und absolvierte sein Studium der Betriebswirtschaftslehre in Mannheim. Neben Film- und Kurzfilmprojekten, Hörspielen und Lesungen arbeitet er seit 1994 als Darsteller auf den verschiedensten Bühnen. Seit 2001 ist er Ensemblemitglied des TiG7 in Mannheim. Zu sehen war er unter anderem als Dr. Diaforius in „Der eingebildete Kranke“ (Molière), Laertes in „Hamlet.Projekt“ (William Shakespeare), Jafar in „Bitter Bitter Bitter“ (Maja Das Gupta) oder Karol in „Das erste Mal“ (Michal Walczak). Seit dem Start von Theater im Park 2013 spielt er die Rolle des Oberon in „Ein Sommernachtstraum“ (William Shakespeare); im Sommer 2015 ist er außerdem als Béralde in „Der eingebildete Kranke“ (Molière) zu sehen.

 TiP_2014-5 Yvonne Melchior

1984 in Schwetzingen geboren. Sie studierte Wirtschaftsrecht in Heidelberg und arbeitet seit 2012 als Wirtschaftsjuristin an der DHBW Mannheim. Seit Juni unterstützt sie das TIG7 als Regieassistentin.

 TiP_2015-6 Kimberly Müller

1998 in Mannheim geboren; Gymnasiastin. Seit sie im Sommer 2013 am Workshop zu „Ein Sommernachtstraum“ teilnahm, ist Kim mit großer Begeisterung Ensemblemitglied des TiP („Theater im Park“).

 

 

 TiP_2014-7 Anatoli Rabinstein

1989 in Moskau geboren. Er absolvierte sein BWL-Studium an der Dualen Hochschule in Mannheim. Er arbeitet in Heidelberg als kaufmännischer Mitarbeiter und spielte ab 2003 in einer Jugendgruppe des Jungen Nationaltheaters. Hier war er u. a. im Stück argon@utica zu sehen (im Jahre 2008). Seit 2010 ist er festes Ensemblemitglied des TiG7. Sein Debüt gab er im Stück „Eine Welt 2011“, in dem er einen australischen Jungen verkörperte. Des Weiteren spielte er bei „Adding Ghost“ und trat mehrmals im Rahmen von „97 m überm Meer“ auf. In der Spielzeit 14/15 war er im TiG7 beim X-Nationen Hochzeitsfest „Bitter, Bitter, Bitter“ auf der Bühne. Bei „Theater im Park“ ist er in „Ein Sommernachtstraum“ in der Rolle des Demetrius zu sehen.

 TiP-Logo_q Julia Rützel

1981 in Buchen geboren. Sie absolvierte ihr Studium (Anglistik & Germanistik) an den Universitäten Mannheim, Heidelberg und Stirling. Sie arbeitete als Übersetzerin und Projektassistentin an Theatern in Deutschland und der Schweiz. Aktuell ist sie an der DHBW Mannheim tätig. Seit 2003 ist sie festes Ensemblemitglied des TiG7. Sie inszenierte unter anderem die szenischen Lesungen „Less Than Zero“ von Brett Easton Ellis und „The Amazing Adventures of Kavalier and Clay“ von Michael Chabon sowie die „Deadpool Comic Extravaganza“. Zusammen mit Third Angel aus Sheffield und weiteren TiG7-Mitgliedern entwickelte sie das Spielkonzept „Homo Ludens“, das während der Schillertage 2009 uraufgeführt wurde. Während des HERE & NOW Festivals 2010 spielte sie in Martin Crimps „The Country“. In der Spielzeit 2012/2013 war sie zuletzt im Rahmen von Nick Hornbys „Nipple Jesus“ in der Stadtgalerie Mannheim zu sehen.

 TiP_2015-9 Hannah Seibel

1997 in Viernheim geboren. Bereits während ihrer Schulzeit engagierte sie sich im Theater, u.a. als Regieassistentin im Oststadt Theater Mannheim. Seit sie im Sommer 2013 am Workshop für „Ein Sommernachtstraum“ aktiv mitgemacht hat, ist Hannah begeisterte Schauspielerin bei Theater im Park / TiG7.

 TiP_2015-5 Nina Sumser

1996 in Mannheim geboren. Nina hat 2015 ihr Abitur absolviert. Bereits seit 2009 spielt sie an der Freilichtbühne Mannheim aktiv Theater. Nina hat 2013 am Workshop für „Ein Sommernachts-traum“ teilgenommen und ist seitdem auch Ensemblemitglied von „Theater im Park“.

 

 

 

 

 

 TiP_2015-8 Hannah Ziesche

1998 in Freising geboren. Hannah spielt seit 5 Jahren an der Freilichtbühne Mannheim und hat durch den Sommerworkshop 2013 das TiG 7 bzw. das TiP für sich entdeckt. Als Ensemble-mitglied von „Theater im Park“ spielte sie bislang in „Ein Sommernachtstraum“ sowie „Leonce und Lena“.

 

 

 

 

 

 TiP_2014-M Marley

hat 2012 in Schwerte erstmals gebellt. Der Malteser-Havaneser-Mix ist männlich, trägt aber einen Frauennamen (was man ihm mitunter auch anmerkt …). Zu seinen herausragenden Qualitäten gehört die Natürlichkeit, mit der er auf der Bühne agiert. Er unterstützt das Ensemble seit 2013.

 

Spielstätte & Anfahrt

Spielstätte & Anfahrt

Gespielt wird HIER : Im Unteren Luisenpark – und zwar Nähe Bassermannstraße / Ecke Schöpflinstraße.

Luftbild

 

Anfahrt per Pkw:
Parkmöglichkeiten u. a. in der Ludwig-Ratzel-Straße

Anfahrt mit Bus / Straßenbahn
– Straßenbahn : Linie 5 (Haltestelle Lessingstraße)
– Bus 60 (vom Hauptbahnhof kommend): Ausstieg Lanzvilla
– Bus 62 (vom Hauptbahnhof kommend): Ausstieg Lanzvilla


Größere Karte anzeigen

Termine und Kartenvorbestellung

Termine

Termin1   Veranstaltung    Kartenvorbestellung

© 2017 Theater im Park

Theme von Anders NorenHoch ↑