„Der Kleine Prinz“

Schauspiel nach Antoine de Saint-Exupéry

 

„Zeichne mir ein Schaf …“ So beginnt die Begegnung des Piloten mit dem kleinen Prinzen. Nur kurze Zeit zuvor muss der Pilot in der Sahara notlanden, um sein Flugzeug zu reparieren.

Der kleine Prinz stammt von einem Asteroiden „kaum größer als ein Haus“; dort reinigt er hauptsächlich seine drei Vulkane und entfernt Affenbrotbäume (weil diese sonst seinen Asteroiden überwuchern und womöglich sprengen würden!). Feinsinnig und rührend erzählt der kleine Prinz dem Piloten von Vulkanen und Affenbrotbäumen, von Sonnenauf- und -untergängen, vom Schaf und dem Maulkorb und: von seiner eigenwilligen Rose. Er lässt den Piloten eintauchen in seine Reisen zu Planeten und in seine Begegnungen mit seltsamen Menschen:

  • einem König,

  • einem Eitlen,

  • einem Geschäftsmann (der alle Sterne zu besitzen vorgibt) und bspw.

  • einem Geografen, der dicke Bücher schreibt, die wichtigen Dinge des Lebens aber vergisst.

Und er berichtet vom Fuchs, seinem Freund.

Schließlich geschieht, was zu befürchten war: Der letzte Tropfen des Wasservorrats des Piloten ist getrunken. Am nächsten Morgen ist der kleine Prinz verschwunden …

 

Weiter zur Kartenreservierung.